Zum Hauptinhalt springen

10., Laxenburger Straße 151

Auf dem ehemaligen Firmengelände der Firma Beiersdorf entsteht eine neue Wohnsiedlung mit ca. 340 Wohnungen, wovon 159 als geförderte Mietwohnungen errichtet werden. Geplant ist eine überwiegend autofreie Siedlung mit umfangreichem Wegenetz für FußgängerInnen und RadfahrerInnen sowie bauplatzübergreifenden Gemeinschaftseinrichtungen. Ergänzend zum Wohnungsangebot sind auch ein Nahversorger, ein Kindergarten sowie ein Hotel in Planung.

Wohlfühlen im Neubauprojekt „reLAX 151“

Am Wienerberg in Wien-Favoriten entstehen 106 geförderte Mietwohnungen und 53 SMART-Wohnungen mit Superförderung. Die in Massivbauweise errichtete Anlage zeichnet sich durch natürlich belichtete Stiegenhäuser und begrünte Dächer aus. Bei der umweltfreundlichen Baustellenabwicklung gemäß Urban-Mining-Konzept wird Aushub- bzw. gebrochenes Recyclingmaterial wiederverwendet. Das Mobilitätskonzept des überwiegend autofreien Areals sieht eine Reduzierung von motorisiertem Individualverkehrs vor. Am Hausbetreuungsstützpunkt steht ein/e HausmanagerIn als techn. HausbetreuerIn und Schnittstelle zur Hausverwaltung zur Verfügung. Direkt am Areal ist ein Kindergarten geplant.

Die Zwei- bis Vierzimmerwohnungen haben eine durchschnittliche Größe von 47 bis 100m² - alle sind mit privaten Freiräumen wie Balkon, Loggia oder Terrasse ausgestattet, manche Wohnungen verfügen auch über einen eigenen Garten. Die Wohnungen zeichnen sich durch Flexibilität und Alltagstauglichkeit aus und sind mit Normmöbeln gut möblierbar. Besonders praktisch ist der stets inkludierte Abstellraum. Die geförderten Wohnungen sind mit Holzparkettböden ausgestattet, die Smart-Wohnungen mit Laminatböden. Wohnungseingangstüren der Sicherheitsklasse RC3 bieten einen effektiven Schutz vor Einbrüchen. Kunststofffenster sorgen für den entsprechenden Schallschutz und eine dezentrale, leise Wohnraumlüftung schafft ein angenehmes Raumklima.

Eine Promenade ist das Herzstück und die Begegnungszone der neuen Siedlung. Ein großer und multifunktionaler Gemeinschaftsraum bietet sich für die gemeinschaftliche Nutzung mit den BewohnerInnen der anderen Gebäude an. In unmittelbarer Nähe wird ein überdachter Kleinkinderspielbereich die Jüngsten und ihre Eltern auch bei Regen erfreuen. Bei kühlerem Wetter steht zusätzlich ein Kinderspielraum zur Verfügung.
Auch der Jugendspielplatz wird bauplatzübergreifend konzipiert und soll die Motorik und den EntdeckerInnengeist fördern. Hier können sich Jugendliche so richtig austoben – vielseitige  Bewegungsarten sind möglich: Hüpfen, Wippen, Drehen, Klettern, Schwingen, Rutschen, Balancieren und vieles mehr. Sitzmöglichkeiten zum reLAXen sind beim umliegenden Quartiersplatz geplant.
Besonders praktisch ist die hauseigene Waschküche mit Sitzgelegenheiten. Eine Besonderheit ist ein Fahrradabstellraum für Spezial- und Lastenräder mit Fahrradwerkstatt. Über die vier Gebäude verteilt gibt es 12 Kinderwagen- und Fahrradabstellräume. Außerdem stehen 355 Fahrradabstellplätze sowie eine Tiefgarage zur Verfügung, die Platz für 104 PKWs bietet.

Eckdaten

  • Neubau
  • 159 geförderte Mietwohnungen, davon 53 SMART-Wohnungen mit Superförderung
  • Bauträger: ÖSW - Österreichisches Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft
  • Planung: ss plus arch. zt gmbh / U.M.A. Arch. -ZT GmbH
  • Baubeginn: Frühjahr 2020
  • Bezugstermin: Frühjahr 2022

Lage und Infrastruktur

Die Anlage entsteht in unmittelbarer Nähe zum Erholungsgebiet Wienerberg, unweit vom Verteilerkreis Favoriten. Die Anbindung an die A23 ist über die Grenzackerstraße gegeben. Mit der Straßenbahnlinie 11 gelangt man zum Otto-Probst-Platz bzw. nach Kaiserebersdorf, die Straßenbahnlinie 0 führt zum Praterstern. Die Buslinie 15A bringt die künftigen BewohnerInnen zur Meidlinger Hauptstraße bzw. zum Enkplatz in Simmering. Und mit dem 66A sind der Reumannplatz bzw. Liesing gut zu erreichen. Die unweit gelegene U1 Station Altes Landgut führt in Richtung Oberlaa bzw. nach Leopoldau.

Mehrere Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Apotheken finden sich in der Umgebung sowie in der Favoritenstraße. Über die Triester Straße gelangt man in die Shopping City Süd. Außerdem gut mit der Buslinie 15A erreichbar ist das Sozialmedizinisches Zentrum Süd – Kaiser-Franz-Josef-Spital.

Nicht weit entfernt sind diverse Schulen und weitere Kindergärten zu finden. Zu den Schulen zählen die Volksschule in der Georg-Wilhelm-Pabst-Gasse 2, eine weitere Volksschule in der Neilreichgasse 111, die Praxis Mittelschule in der Grenzackerstraße 18, die HTL Ettenreichgasse 54 und das GRG Ettenreichgasse 41-43. Sehr nahe liegt auch die Pädagogische Hochschule in der Grenzackerstraße 18.

Besonders vielfältig sind die Möglichkeiten für die Gestaltung der Freizeit. Öffentlich sind etwa das Erholungsgebiet Laaer Wald, das Freizeitgebiet Löwygrube/Böhmischer Prater, das Erholungsgebiet Kurpark Oberlaa und das Laaerbergbad bestens erreichbar.

Kosten

Für die 106 geförderten Mietwohnungen betragen die Eigenmittel rund
€ 500,00/m² und die monatlichen Kosten liegen bei ca. € 7,99 /m².

Für die 53 SMART-Wohnungen mit Superförderung betragen die Eigenmittel rund
€ 60,00/m² und die monatlichen Kosten beginnen bei ca. € 7,50/m². Bei diesen Wohnungen ist je nach Einkommenssituation noch eine zusätzliche Superförderung im Ausmaß von € 0,35/m² (Nutzwert) netto möglich!

Ein Garagenplatz ist ab etwa € 79,00 im Monat zu haben.

Zurück zum Seitenanfang