Zum Hauptinhalt springen

Corona Spezial

Corona-Hinweis

Sehr geehrte Kund*innen,

unser Servicecenter ist für persönliche Beratungen geöffnet. Unsere Öffnungszeiten sind werktags von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, auch unsere Online-Services stehen Ihnen in vollem Umfang zur Verfügung.
Bitte tragen Sie beim Termin zu Ihrer eigenen und der Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen eine FFP2-Maske.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team der MieterHilfe

Mieten und Corona-Krise: Jetzt vorsorgen!

Wie ist das mit der Miete in Zeiten von Corona? Die MieterHilfe unterstützt Mieter*innen mit einem konkreten Serviceangebot. Wir raten: Unbedingt rechtzeitig vorsorgen!

Fakt ist: die Miete für die Wohnung muss trotz Corona-Krise bezahlt bzw. zurückbezahlt werden. Stundungen, Ratenvereinbarungen und Räumungsaufschübe müssen vorab mit dem*der Vermieter*in vereinbart werden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie die Expert*innen der MieterHilfe unter 01 4000 8000 (Montag-Freitag, 9-17 Uhr).

Sicherheit für Mieter*innen: Service-Angebot der MieterHilfe nutzen!

Sollte man durch die Krise in unverschuldete Zahlungsschwierigkeiten kommen – Stichwort plötzlicher Jobverlust - empfiehlt die MieterHilfe, möglichst rasch den*die Vermieter*in zu kontaktieren. Vertraglich können so eine Mietzinsstundung, gegebenenfalls eine Herabsetzung oder gar Aussetzung vereinbart werden. Die wahrscheinlichste und wohl gängigste Variante ist eine Ratenzahlung. Für befristete Verträge wird eine Verlängerung auf mindestens drei Jahre oder ein Räumungsaufschub dringend empfohlen.

Wichtig! Nicht eigenmächtig handeln!

Unter keinen Umständen sollten Mieter*innen eigenmächtig ohne Vereinbarung von der Zahlung der Miete Abstand nehmen. Am besten vorher die MieterHilfe kontaktieren und sich kostenlos beraten lassen. Denn trotz gesetzlicher Regelung kann der*die Vermieter*innen bei Zahlungsverzug bei Gericht eine Kündigung einbringen. In diesem Fall muss der*die Mieter*in unbedingt Einspruch erheben, da sonst die Kündigung – auch trotz Corona Regelung – rechtskräftig werden kann.

Download-Angebote für alle Fälle

Schriftliche Ansuchen und Mustervereinbarungen zu Mietstundung, Zahlungserleichterung, Vertragsverlängerung oder Räumungsaufschub bei befristeten Verträgen können ganz einfach auf der Website der MieterHilfe unter mieterhilfe.at/tools/downloads heruntergeladen werden - genauso wie ein eigenes Musterschreiben für die wahrscheinlichste Zahlungserleichterung, eine Ratenvereinbarung zwischen Mieter*in und Vermieter*in. In jedem Fall sollten sich Wiener*innen unter 01 4000 8000 (Montag-Freitag, 9-17 Uhr) kostenlos bei den ExpertInnen der MieterHilfe informieren.

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang